Benzin Laubsauger

Artikelübersicht Benzin Laubsauger: 3

Wenn es darum geht den Garten im Herbst winterfest zu machen, gehört die Entsorgung des Laubs zu den Hauptaufgaben. Mit einem Benzin Laubsauger kannst Du ab sofort zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Einerseits sammeln die Kraftpakete herumliegendes Laub ein und und zerkleinern es auf ca. 10% ihres Ursprungsvolumens und andererseits kannst du das zerhäckselte Material zum Mulchen bzw. Abdecken Deiner Pflanzen benutzen. Was zurückbleibt, sind saubere Beetkanten und dankbares Grün. 

Saugen statt blasen: So funktioniert ein Laubsauger mit Benzin

Mit einem Laubbläser befreist Du Wege und Flächen ebenfalls von Laub, bläst es allerdings in eine Ecke oder auf der Seiten zu einem Haufen, den es wiederum zu entsorgen gilt. Damit erreichst Du etwa dasselbe wie mit einem Rechen - nur wesentlich schneller und weniger mühselig. Ein Laubsauger mit Benzin leistet Dir wesentlich effektivere Dienste: Kraftvoll nimmt er umherliegendes Laub auf und sammelt es im angeschlossenen Fangsack. Du musst es folglich anschließend nicht noch manuell aufsammeln, um es seiner weiteren Bestimmung zuzuführen.

Im Garten hast Du sicher Verwendung für die Unmengen Laub im Herbst: Du führst es dem Kompost zu oder nutzt es für Deine Beete. Zum Mulchen oder als Abdeckung von Pflanzen wird das Laub allerdings idealerweise zuvor zerkleinert. Deine Lösung ist ein Gerät, dass Benzin Laubsauger und -häcksler vereint. In einem Arbeitsgang wird, angetrieben über einen kraftvollen Motor, das Laub aufgesaugt und gehäckselt. Aus dem Fangsack heraus kannst Du es anschließend sofort nutzen, um beispielsweise Deine Beete auf den Winter vorzubereiten.

STIHL Laubsauger mit Fangsack online kaufen

Vorteile Benzin Laubsauger gegenüber Elektro Geräten

Im Vergleich zu Benzin Laubsaugern werden Elektro-Laubsauger mit Strom betrieben. Es muss folglich eine Steckdose in der Nähe sein und das Kabel begrenzt die Reichweite. Auch kann das Hantieren mit dem Sauger umständlicher sein, wenn das Kabel im Weg ist. Mit dem Benzin Laubsauger bist Du hingegen uneingeschränkt mobil. Ein weiterer Vorteil ist die Power gegenüber dem Elektroantrieb - der Motor arbeitet mit wesentlich höherer Leistung. Mit dem Kraftpaket kannst Du auch kleine Zweige und Kastanien einsaugen, die sich häufig zwischen dem Laub befinden. Damit werden Deine Wege und Rasenflächen tatsächlich sauber. Alles, was Du zum Betrieb benötigst, ist Benzin. Einen kleinen Vorrat verwahrst Du platzsparend in einem geeigneten Kanister.

Für wen lohnt sich die Anschaffung eines Benzin Laubsaugers?

Für einen kleinen, überschaubaren Garten ist ein Akku- oder Elektrosauger oft ausreichend. Immer, wenn Unabhängigkeit vom Stromnetz und eine hohe Leistung erforderlich sind, ist dagegen ein Benzin Laubsauger die geeignetere Variante. Im Gewerbebetrieb kommen daher solche zum Einsatz: Sie eignen sich sehr gut, um große Flächen, Straßen und Wege effektiv vom herabgefallenen herbstlichen Blattwerk zu befreien. Hausmeister nutzen Sie ebenso wie Gemeinden, Parkbetreiber und Dienstleister, aber auch private Anwender mit Hof oder großem Grundstück.

Selbst große Mengen nassen Laubs stellen für einen Benziner kein Problem dar. Die Menge ist zudem ein Argument für den Laubsauger mit Benzin und integriertem Häcksler, denn durch das Zerkleinern wird auch das Volumen im Auffangsack geringer: Es landen nur etwa zehn Prozent des vorherigen Laubumfangs darin. Folglich entfallen aufwendige Unterbrechungen zum Leeren zwischendurch, was die Arbeit effektiver macht.

STIHL Laubhäcksler im Einsatz

Welchen Kraftstoff solltest Du bei Benzin Laubsaugern verwenden?

Ein Powerpaket wie ein Benzin Laubsauger benötigt guten Kraftstoff. Idealerweise verwendest Du solchen vom Hersteller. Dieser ist in der Regel optimal auf die Anforderungen des Motors abgestimmt, was sich natürlich positiv auf die Leistungsstärke auswirkt. Bei einem Laubsauger von STIHL wäre zum Beispiel MotoMix die erste Wahl. Dabei handelt es sich im ein Benzin-Öl Gemisch im Verhältnis 1:50. Du kannst aber natürlich auch den Kraftstoff von der Tankstelle besorgen und mit einem entsprechenden Zweitaktmotorenöl selbst mischen. Mischbehälter, Kanister und Öl findest Du bei uns im Shop.

Achte darauf, welcher Motortyp integriert ist: Arbeitet Dein Gerät mit einem Zwei- oder Viertakter? Der Motortyp entscheidet gleichermaßen über die Leistung und den erforderlichen Kraftstoff. STIHL-Geräte mit 2-Mix-Motor gelten als leistungsstark bei vergleichsweise geringem Kraftstoffverbrauch: Da beim Spülen zwischen dem verbrannten und dem frischen Betriebsstoff eine Luftschicht liegt, wird dank eingeschränkten Spülverlusten der Benzinverbrauch deutlich gesenkt. Die Leistung bleibt unbeeinträchtigt und die Umwelt wird aufgrund minimaler Frischbenzinanteile in den Abgasen geschont.

Technische Daten: Das gilt es zu beachten

Vergleichst Du mehrere Laubsauger mit Benzin, findest Du verschiedene Angaben zur technischen Ausstattung. Dazu zählen der Schallleistungspegel, der Schalldruckpegel, der Luftdurchsatz, das Gewicht und das Fassungsvermögen.

  • Schallleistungs- und Schalldruckpegel: Der Schallleistungs- und Schalldruckpegel geben Aufschluss über die Lautstärke, wobei der Leistungspegel die tatsächlich verursachte Lautstärke bezeichnet und der Druckpegel aussagt, wie laut das Geräusch je nach Abstand zum Gerät wahrgenommen wird. Benziner sind leistungsstark und entsprechend laut. Hochwertige STIHL-Modelle wie SH 56 oder SH 86 sind mit einem Schalldruckpegel von 94 beziehungsweise 93 dB(A) gekennzeichnet, was einen Gehörschutz erforderlich macht - dieser ist ab 85 dB Pflicht.
  • Luftdurchsatz: Mit dem Luftdurchsatz variiert die Leistungsstärke: Das Funktionsprinzip ähnelt dem eines Staubsaugers, und je höher der Luftstrom ist, umso stärker ist die Saugleistung. Der größte Benzin Laubsauger in unserem Sortiment, der STIHL SH 86, wartet z. B. mit einem Luftdurchsatz von 770 m³/h auf.
  • Fangsack: Das Fangsackvolumen ist ein weiteres technisches Merkmal und entscheidet darüber, welche Laubmenge Du aufsaugen und zerkleinern kannst, bevor der Auffangsack geleert werden muss.
  • Gewicht: Ein höheres Gewicht kann das Hantieren mit dem Benzin Laubsauger erschweren - ein Tragegurt schafft hier Abhilfe. Dieser ist bei den ca. 6 kg schweren Geräten von STIHL bereits im Lieferumfang enthalten.

Laubbläser und Laubsauger mit Benzin im Vergleich

Der Laubbläser befördert das Blattwerk in eine bestimmte Richtung, die Du mit dem Luftstrom vorgibst, mit dem Sauger hingegen nimmst Du es auf. Letzteres klingt zunächst sinnvoller und effektiver, da das Aufsammeln entfällt. Hast Du allerdings eine große Fläche oder lange Wege zu säubern, bietet sich eine Kombination aus Sauger und Bläser an: Erst bläst Du mit entsprechend starkem Luftstrom recht schnell alles auf einem oder mehreren Haufen zusammen, anschließend kannst Du diese bequem aufsaugen sowie bei entsprechender Ausstattung auch gleich häckseln.

Damit Du nun nicht mehrere Geräte anschaffen musst, lassen sich STIHL-Modelle einfach vom Sauger zum Bläser umfunktionieren. Das erfordert nur wenige Handgriffe und Du kannst effektiv, ohne zusätzliche Investition oder unnötigen Aufwand beliebige Flächen von Herbstlaub befreien.

Ökosystem Garten: Wissenswertes zum Thema Laubsaugen

Was sagt der Gesetzgeber zum Einsatz des Benzin Laubsaugers?

Die "Verordnung zur Einführung der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung" regelt, wann Dein Laubsauger zum Einsatz kommen darf. An Werktagen von 9:00 bis 13:00 Uhr sowie von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr ist die Nutzung gestattet. Das gilt auch für Samstag. An Sonn- und Feiertagen muss das Powerpaket grundsätzlich ausgeschaltet bleiben.

In Wohngebieten solltest Du Dich strikt an die vorgegebenen Zeiten halten, denn ein Verstoß bedeutet eine Ordnungswidrigkeit. In ländlichen Gegenden wird das möglicherweise lockerer gesehen. Sicherheitshalber kannst Du Dich bei der zuständigen Gemeinde erkundigen.

Laub - ein wertvolles Gut

Herbstlaub nebst Heckenschnitt ist in Gärten als Bestandteil des natürlichen Ökosystems ein wertvolles Gut. Du kannst die biologischen Abfälle kompostieren, um schließlich nährstoffreiche Erde für Deine Beete zu erhalten. Als Abdeckung erhalten die Wurzeln empfindlicher Pflanzen einen gewissen Schutz und als Mulch verwendet, dient Dir Herbstlaub als kostenloser biologischer Dünger.

Lässt Du im Garten oder Park einen Laubhaufen liegen, finden Kleintiere wie Igel hier einen geschützten Platz zum Überwintern. Auch nützliche Insekten wie Regenwürmer tummeln sich unter dem Blattwerk, das den Boden darunter länger feucht und frostfrei hält.

Kleinvieh macht auch Mist

Während Du einen Gehörschutz trägst und mit Einhaltung der Lärmschutzverordnung Rücksicht auf Deine Mitmenschen nimmst, sind Kleintiere oft die Leidtragenden: Der Laubsauger mit Benzin arbeitet kraftvoll und saugt ohne Weiteres Ameisen, Tausendfüßler, Schnecken, Regenwürmer und Frösche oder gar Igel ein, die sich unter dem Laub verborgen halten. Dies wird den Tieren bei einem Saughäcksler schnell zum Verhängnis. Das ist nicht nur schade um die Lebewesen, sondern stört auch das Ökosystem - jedes dieser Tiere trägt seinen Teil zur Aufrechterhaltung bei.

Nutzt Du nur so viel Saugleistung, wie Du tatsächlich benötigst, können dadurch die etwas schwereren Kleintiere verschont bleiben. Nutze außerdem trockene Tage, denn viele Insekten wie Regenwürmer ziehen sich dann tiefer in den Boden zurück und bleiben so verschont.

Leistungsstarke Laubsauger bei herrenseite.de kaufen

Einen Laubsauger, der mit Benzin betrieben wird, bestellst Du auf herrenseite.de bequem online. Hier findest Du das geeignete Modell für Deine Zwecke und außerdem den richtigen Kraftstoff und praktisches Zubehör wie Schutzbrille oder einen Gehörschutz. Du profitierst neben Markenqualität von einem tollen Preis-Leistungsverhältnis, versandkostenfreier Lieferung ab einem Bestellwert von 75 Euro und einem schnellen Versand. Eine kompetente Beratung zählt selbstverständlich zum Service und hilft Dir bei Deiner Entscheidung, den passenden Benzin Laubsauger auszuwählen. So bist Du perfekt für den nächsten Herbst gerüstet.

Mehr lesen